Infos

Parkhotel Bad Griesbach

  • Wellness

    9.09

  • Kulinarik

    9.09

  • Zimmer

    8.95

  • Lage

    8.87

  • Service

    9.02

Kulinarik & Gourmet

Kulinarik & Gourmet Hotelbewertung

Wer im Urlaub auf der Suche nach kulinarischen Höhepunkten ist, der kommt im Hartls 4-Sterne Superior Parkhotel Bad Griesbach voll auf seine Kosten: Neben dem reichhaltigen Frühstück vom Buffet werden jeden Tag köstliche Abendmenüs oder ein Buffet im Rahmen der Halbpension aufgetischt. Zu den Höhepunkten gehören zudem die schmackhaften, vitalen und vegetarische, Kreationen und regionale Spezialitäten im á la carte Restaurant „Stüberl.“

Exzellente Köstlichkeiten von morgens bis abends

Essen wie ein Kaiser, das soll man ja bekanntlich am Morgen. In Hartls Parkhotel Bad Griesbach bietet das reichhaltige Frühstücksbuffet mit abwechselnden Frühstücksaktionen dafür alles, was das Herz begehrt. Frisches Rührei oder Omelette, nach persönlichem Wunsch vor den Augen zubereitet; Marmelade, Schinken, Lachs und Käse soweit das Auge reicht. Eine Vielfalt an knusprigen Broten und Brötchen sowie die geballte Kraft der Vitamine in Form frisch gepresster Säfte. Dazu Müsli, Flocken und Joghurt. Bei einem Kräutertee, Espresso oder Cappuccino verweilten die Tester dann gerne auch noch etwas länger am Frühstückstisch als üblich.

Mittags wählt der Gast an der Hotelbar oder der Bar in der Therme, außerhalb der Verwöhn-Halbpension, unter Suppen, Salaten, Sandwiches und verschiedensten Hauptspeisen – Bild vom Wellnesshotel Parkhotel Bad Griesbach | Bad Griesbach | Bayern wobei das klassische Schnitzel nicht fehlen darf - und wechselnden Tagesgerichten. Man kann auch mittags von der großen Karte wählen, die es auch abends im a la Carte-Restaurant gibt. Ab 13 Uhr werden zum Kaffee immer sechs verschiedene, in der hauseigenen Patisserie und Konditorei hergestellte Kuchen und Torten serviert.

Bayerische Spezialitäten leicht interpretiert

Nach einem erfüllten Tag in der Therme, im Spa oder unterwegs in den grünen Hügeln Niederbayerns freut man sich schon auf ein gepflegtes Dinner. Und der Vorfreude werden die abwechslungsreichen und feinen 5-Gang Abendmenüs auch rundum gerecht. Das liegt vor allem an Enrico Loitz, seit 2015 als Küchenchef am Herd des bayerischen Wellnesshotels sowie seiner 17-köpfigen Brigade. Loitz führt seine Küche nach dem Motto: Motto: „Bewusst kochen, besser essen und exzellenter Genuss von morgens bis abends“. Um das auch auf den Teller zu bringen, verwendet er überwiegend regionale Zutaten. „Die regionalen Lieferanten werden immer mehr, vor allem direkt aus Niederbayern“, erzählt der Maitre. Die Kresse kommt sogar direkt von einem Kressezüchter aus dem Ort und das Fleisch von der Metzgerei Flieger aus Bad Griesbach. Das Wildfleisch stammt von einem benachbarten Wildgehege und die Backwaren zum Frühstück aus dem benachbarten Pocking. Kuchen, Torten, Pralinen und Dessert werden alle in der eigenen Patisserie hausgemacht.

„Ich versuche klassische und moderne Küche zu verbinden und einen Mittelweg angesichts Bild vom Wellness Hotel Parkhotel Bad Griesbach | Bad Griesbach | Bayern der ursprünglich schweren bayerischen Küche zu finden, die wir nicht verfälschen, aber etwas bekömmlicher interpretieren“, beschreibt Küchenchef Loitz seine Philosophie am Herd. „Zum Beispiel bereiten wir die Lammstelze nicht klassisch geschmort zu, sondern souvide gegart bis maximal 70 Grad. Dazu servieren wir dann etwa eine Ratatouile aus Minigemüse, mit kleinen Babykarotten, Minifenchel, Baby-Zucchini und kleinen Kürbissen, mit Reduktion von Tomaten napiert, also einem Hauch, übergossen, dazu ein Kartoffelgratin in Rosenform.“

Schon beim Frühstück, wenn man aus der „Löwen-Post“, dem täglichen Newsletter das Menü für den Abend auswählt, läuft einem das Wasser im Mund zusammen. So steht beispielsweise bei einem typischen Menü zunächst ein Salatbüffet und dann als Vorspeise ein Vitello Tonato mit Kapernäpfeln und Endivien oder eine Sülze von Pfifferlingen mit Kräuterdip zur Wahl. Danach folgt eine Zucchinicreme-Suppe. Als Hauptgang entscheidet man sich zwischen einer Supreme vom Schwarzfederhuhn an Orangenjus, Kaiserschoten und Rollgerste, einem vegetarischen Bami Goreng mit Sojasprossen und Chili oder einem im Speckmantel gebratenen Adlerfischfilet auf süß-saurem Kartoffel-Lauchgemüse. Als Dessert wird ein süßes Clubsandwich mit Himbeere aus der hauseigenen Patisserie serviert. Und dann gibt es ja auch noch das Büffet mit ausgesuchten Käsesorten, Weintrauben und Walnüssen ...

Für noch mehr Abwechslung beim Abendessen sorgt übrigens das „Genussduett“ mit dem Gutshof in Penning. Im Rahmen der Halbpension besteht die Möglichkeit im Parkhotel-Restaurant oder in der Genusswirtschaft am Gutshof Penning (außer Ende Oktober bis ca. Mitte März) zu speisen. Die sonst üblichen Galamenüs sind leider derzeit wegen Corona ausgesetzt.

Kulinarische Abwechslung im Sterne-verdächtigen „Stüberl“

Statt der Halbpension können Gäste aber auch nach Voranmeldung und gegen einen Verrechnungspreis im bayerisch-gemütlichen „Stüberl“ dinieren. Das Anegbot wird sehr gerne angenommen und soll auch noch ausgeweitet werden. Die Karte hier ist noch anspruchsvoller, die Speisen und deren Vorbereitung auch aufwändiger, wie Küchenchef Loitz erzählt: „Hier arbeiten wir noch mehr mit Gel und Schaum sowie hochwertigeren Grundprodukten.“

Die Tester beeindruckten besonders als Vorspeisen die Bayerische Tapas sowie das Carpaccio vom Thunfisch. Ein Gedicht waren dann auch die Pfifferling Supp’n mit Sahne und Speck sowie die geschmacksintensive Tomatencremesupp’n mit knuspriger Garnele. Die Hauptspeisen wie das Zanderfilet unter der Kartoffelhaube mir Rauchjus und Marktgemüse und das „Surf and Turf“ mit einem herrlich rosa gebratenen 200-Gramm Rinderfiletund einer Garnele an Hummerjus mit Saisongemüse und hausgemachten Tagliatelle war dann sogar Sterne-verdächtig. Zum Abschluss fiel die Wahl zwischen leicht und schwer auf ein Dreierlei hausgemachter Sorbets mit frischen Früchten und einen magenfüllender Kaiserschmarrn mit Rosinen und Mandeln, der mit Apfelmus und Zwetschgenröster serviert wurde. Als Anregung für derartige Köstlichkeiten bedient sich der Küchenchef auch gerne mal bei großen Vorbildern wie Heinz Winkler oder Gordon Ramsey: „Ich suche mir von den großen Köchen das Beste heraus, es ist schon gigantisch, was sich von denen alles lernen lässt.“ Für die Zukunft hat er noch einiges vor: So sind eine Showküche und ein Fine-Dining-Bereich, weg von der klassischen Halbpension, in Planung.

Feine Weine aus deutschen und österreichischen Lagen

Ein großes Lob verdient in Hartls Parkhotel Bad Griesbach aber auch die ausgesuchte Weinkarte, die vor allem auf Weine aus Deutschland und Österreich setzt. Vom Weingut Dr. Wehrheim in der Pfalz mundete den testern besonders der Weisse Burgunder vom Birkweiler Mandelberg, der mit einem feinen und komplexen Duft nach Zitrusfrüchten, Äpfeln und etwas Pfirsich mit mineralischem Spiel besticht. Vom Fränkischen Weingut Bickel-Stumpf zum Beispiel ist der „Twenty-Six“ Rosé empfehlenswert, mit einer sehr fruchtbetonten Nase nach Himbeer-Bisquittorte, reifer Birne, Pfirsisch und Vanilleeies – und dank nur 11,5 Prozent Alkoholgehalt auch sehr bekömmlich. Vom Weingut Peter Dolle im österreichischen Kamptal lohnt sich der Zweigelt Reserve, ein rubinroter Tropfen mit attraktiven Duftfächern nach Weichselgelee, Ribiseln, Quitten und einer an Graffit erinnernden Mineralik und nougatähnlichen Aromen.

Vollmundig kam auch der frische Cuvee aus 90 Prozent Veltliner und 10 Prozent Weißburgunder vom hauseigenen Weinberg daher, der vor einigen Jahren gleich unterhalb des Hotels angelegt wurde. Begleitet von Berater Peter Dolle vom Weingut Dolle im Burgenland hat Hotelbesitzer Alois Hartl hier einen lang gehegten Traum verwirklicht. „Der Weinanbau ist eigentlich gar nicht so ungewöhnlich“, weiß Enrico Loitz. „Niederbayern war auch mal ein großes Weinbaugebiet. Herr Hartl wollte diese Weinkultur unbedingt wieder aufleben lassen.

Wellness Heaven Bewertung
Kulinarik & Gourmet:
9.09

Hotelbewertung vom : Parkhotel Bad Griesbach
Erfahren Sie mehr über die Test-Kriterien von Wellness Heaven® Hotelbewertungen.

HOTEL SUCHE

Mein Ort

Radius: 150 km

  • Wellness
  • Features
  • Sortierung

Preis: 0€ bis 2000€

Bewertung ab: 0

Hotel des Monats

Wellnesshotel des Monats: 5-Sterne Wellness- & Sporthotel Jagdhof
5-Sterne Wellness- & Sporthotel Jagdhof Größte Wellness-Landschaft Bayerns

2 ÜN inkl. Jagdhof-Verwöhnpension, Benutzung der Wellness- & Wasserwelt auf 6.500 qm, Panorama-Eventsauna, Sport- und Aktivprogramm.

2

ÜN/HP ab 414 €

WINTER-SPECIAL

Wellness Spezialpreise
Spezialpreise im Winter

Wellnesshotels im Winter: Sonder-Angebote bei Wellness Heaven.

Ersparnis bis zu -30 %

GEWINNSPIEL

Wellnesshotel Gewinnspiel
König Ludwig Wellness & Spa Wellnessurlaub in Bayern zu gewinnen

Gewinnen Sie 2 Übernachtungen für 2 Personen im Allgäu.

Gutschein-Wert: 1.150 €
Wellness Heaven Awards

Wählen Sie Ihren Hotel-Favoriten und gewinnen Sie eine von 10 Wellness Reisen der Superlative im Wert von über 19.200 €

Neue Bewertungen

  • Neue Hotel Bewertung: Spa Hotel Jagdhof Stubaital |

    Spa Hotel Jagdhof Stubaital

    30.11.

    9.29

  • Neue Hotel Bewertung: Lake Spa Hotel SEELEITEN |

    Lake Spa Hotel SEELEITEN

    23.11.

    9.30

  • Neue Hotel Bewertung: Alpin Resort Sacher *****S |

    Alpin Resort Sacher *****S

    07.11.

    9.40

  • Neue Hotel Bewertung: Hotel Winkler |

    Hotel Winkler

    04.11.

    9.52

Neu im Guide

  • Neues Wellnesshotel: Hotel Franks | Oberstdorf

    Hotel Franks

    Bayern

  • Neues Wellnesshotel: Familienresort Buchau | Eben am Achensee

    Familienresort Buchau

    Tirol

  • Neues Wellnesshotel: Schloss Basthorst | Crivitz OT Basthorst

    Schloss Basthorst

    Mecklenburg-Vorpommern

  • Neues Wellnesshotel: Hotel Tauernhof Großarl | Großarl

    Hotel Tauernhof Großarl

    Salzburger Land